Elements 007 – A James Bond Cinematic Installation

Das neuste Highlight im Oetztal – nicht nur für James Bond Fans!

In Soelden, Austria

Lesezeit ca. 7 Minuten

Heute ist es soweit: Elements 007 ist in Sölden offiziell eröffnet!

Letzte Woche Dienstag hatte ich das große Glück Elements 007 vor Eröffnung zu erleben. 

Und ich weis immer noch nicht, was mich mehr fasziniert hat: die schlichte, moderne Architektur – die man IN den Gaislachkogel gebaut hat, oder die modernste Technik kombiniert mit zahlreichen Film-Elementen auf über 3000m Höhe.

Vielleicht kann ich mir selbst bis am Ende dieses Beitrags ein klares Bild darüber machen.

Um eins gleich vorweg zu nehmen: ich bin kein James Bond-Fan. 

Das sage ich keinesfalls abwertend, sondern möchte nur klar machen, dass ich, was dieses Thema angeht, wirklich neutral bin. 

Okay, ich habe die Meisten der mittlerweile 24 Bond-Filme gesehen und kann auch behaupten, dass Sean Connery für mich der Beste ist, (mit dem Thema lässt sich immer so schön eine Diskussion starten.…) aber zu einem FAN qualifiziert mich das noch lange nicht. 

Letzte Woche war ich einfach nur ein neugieriger und aufgeschlossener Besucher.

Zu Beginn; verlassen habe ich das Gebäude, nein Gebäude wird dem Erlebnis nicht gerecht…machen wir es so: Verlassen habe ich Elements als begeisterter Fan, nicht von James Bond, aber dem „Erlebnis“ Elements. 

Für „Flachland-Tiroler“ wie mich (ursprünglich aus dem Schwarzwald) ist allein schon die Auffahrt mit der Gaislachkogelbahn, einer der modernsten Seilbahnen weltweit, immer wieder ein Spektakel. Vor allem, wenn es wie letzte Woche Regnet und Stürmt (gefühlter Sturm, kann aber auch sein, dass es nur sehr windig war…)

Vorbei am IceQ-Restaurant, welches Schauplatz der Hoffler-Klinik in Spectre war, führt uns der schlichte, moderne Beton in den Berg hinein. 

Hier gibt es bewusst kein Bild vom „ganzen Raum“ – dies ist ein Eindruck, den ich Euch nicht durch ein Foto rauben möchte.

Wir betreten Elements durch eine schwere Stahltür, nein – wir tauchen ein in die Welt von James Bond – Stilecht durch den „Gewehrlauf“.

Barrel of the Gun – die Einführung in Elements 007. 

Hier wird der Besucher akustisch und visuell auf James Bond eingestimmt. 

Man wird „geimpft“ und verlässt diesen Raum spätestens nach Ablauf der Filmsequenz. 

Die nächste Stahltür öffnet sich und als Kontrast zum schmalen Raum wird uns auf der Plaza das einzigartige Bergpanorama offenbart. 

Die Kugel hat quasi den Gewehrlauf verlassen.

Nächste Station: die Lobby. 

Die Besucher verteilen sich um das „offene Feuer“, der Countdown tickt…59….9, 8, 7… pflichtbewusst bleibt der Countdown bei 7 stehen. 

In einem exklusiven Film erzählt Sam Mendes die Geschichte zahlreicher James Bond Filme. 

Eine Rampe führt den Besucher jetzt weiter hinein…hinein in den Berg, hinein in die Welt von Bond. 

Man betritt Raum 4: Lair

Die Wände dieses Raums sind mit Spiegel und Leinwänden verkleidet…und wieder – …..9, 8, 7.

Auf eine völlig neue und aufregende Art und Weise sehen wir hier Actionszenen und Dialoge. Es ist ein Zusammenspiel der Leinwände und Spiegeln…es ist eine Präsentation wie ich sie noch nicht erlebt habe. 

Verzweifelt versuche ich mein Lieblingscharakter von James Bond fotografisch einzufangen: „M“ – die großartige Judi Dench. (Skyfall ist jetzt, wie Ihr Euch denken könnt, nicht gerade mein „Lieblings Bond Film) 

Es gelingt mir nicht – zu schnell wechseln die Sequenzen. Ärgern tut mich das aber nicht, dafür ist es viel zu genial gemacht. 

Nun betreten wir den Briefing Room. …9, 8, 7.

Naomi Watts aka Moneypenny erzählt in diesem exklusiven Film wie es zur Wahl von Drehorten kommt. Natürlich wird in diesem Raum besonderes Augenmerk auf Drehorte und Landschaft der österreichischen Szenen von Spectre gelegt. 

Das Landschaftsmodell in der Mitte des Raums erwacht plötzlich zum Leben. 

Die Valley Passage – ein gläserner Aussichtsraum eröffnet eine atemberaubende Aussicht Richtung Norden auf die Gletscherstrasse. Mir wird plötzlich wieder bewusst, dass ich IM Berg bin.

Ab diesem Punkt erleben der Besucher Elements mit freier Zeiteinteilung, die zeitliche Vorgabe der letzten drei Räume ist vorbei. 

Nun kann jeder Besucher individuell in die Bond-Welt eintauchen. 

Nächste Station: das Tech Lab

Beim Betreten dieses Raums rechne ich kurz damit, dass „Q“ um die Ecke kommt und mir meine neue Uhr vorstellt. ..die auf Knopfdruck alle Fenster putzt. Ha!

Liebe James Bond Fans: jetzt könnt ihr richtig abtauchen.

Zahlreiche Film-Requisiten warten hier auf den Besucher. Wäre dies ein Museum wäre das auch schon alles: hinter Glas liegende Requisiten, wir sind hier aber, wie eingangs erwähnt, nicht einfach nur in einem Museum. 

Hier im Tech Lab können Besucher und die Technologie interagieren. Viele Requisiten werden toll in Szene gesetzt indem der Besucher kleine Videosequenzen starten kann. In diesen Sequenzen erlebt man die „pensionierten Requisiten“ vor der Nase in „ihrem“ James Bond Einsatz. Sie werden quasi vor den Augen des Besuchers zum Leben erweckt. 

Eine große Doppeltür führt den Besucher in den nächsten Raum – die Action Hall. 

Nach dem dunklen Technologie Lab, 7 Stockwerke unter dem MI6 Gebäude eröffnet sich vor den Augen des Besuchers wieder ein unbeschreibliches Bergpanorama. Stimmt, ich bin ja 3000m über Meeresspiegel. 

Der Blick fällt unweigerlich auf die Reste des, von James zerlegten, Flugzeugs aus Spectre – besser hätte man es nicht in Szene setzen können! Hammer!

Die legendäre, wilde Verfolgungsszene aus Spectre ist in diesem Raum im Detail dargestellt: Ablauf, Kamerafahrzeuge – hier bekommt man einen Eindruck wie aufwendig allein die Planung für eine derartige Action-Szene ist, ganz zu schweigen von der Umsetzung. 

Ein schmales Fenster gibt noch einmal den Blick auf die umliegende Berglandschaft frei.

Im nächsten Raum, dem Screening Room werden die österreichischen Szenen von Spectre vorgeführt. Hier werden quasi die Puzzleteile zusammengesetzt. 

Mit den gesammelten Eindrücken und dem neu erworbenen Hintergrundwissen hat man ein völlig neues Verständnis für diese Szenen. 

Elements 007 findet in der Legacy Gallery einen gebührenden Abschluss.

An den zahlreichen Tourchscreens kann man nochmal in die James Bond Archive eintauchen. 

…und einen oder mehrere exklusive 007 Artikel im Shop käuflich erwerben. 

Ohne es drinnen wirklich bewusst gemerkt zu haben verlasse ich Elements 007 eine Ebene tiefer, als ich es betreten habe. 

Hinter mir liegen rund 1300qm James Bond Erlebniswelt, nicht klimatisiert. Diese bewusste Entscheidung lässt die rauhe, hochalpine Umgebung auch in den Innenräumen ständig präsent sein. 

Zieht Euch also warm an, wenn Ihr Euch auf den Weg zum Gipfel macht. Ja, auch im Sommer!

Was ist es also nun, was mich so beeindruckt: Die Architektur, die hochmoderne Technik oder James Bond?

Es ist die perfekte Kombination der schlichten Architektur mit der hochmodernen Technik an diesem besonderen Ort, die den Besuch zu einem Erlebnis für alle Sinne macht.

Das Wo: 3040m Höhe im Gaislachkogel umgeben von der rauhen, hochalpinen Bergwelt

Das Wie: schlichte, moderne Architektur

Das Was: interaktive James Bond Erlebniswelt

Ein Bild aufs Wesentliche reduziert.

Bei einem schönen Gläschen Sekt im Ice-Q lässt sich das Erlebte nochmal schön Revue passieren.

…selbstverständlich geht das auch stilecht mit: Wodka-Martini. Geschüttelt, nicht gerührt.

Allgemeine Informationen:

Öffnungszeiten:

Sommer: 12.07. – 30.09.2018

Herbst/Winter: 26.10.2018 – 28.04.2019

jeweils täglich von 9 – 15:30 Uhr

Eintrittspreise:

Erwachsene: € 22,-

Jugend: (1999-2003): € 17,-

Kinder: (2004-2010): € 12,-

Im Eintrittspreis ist die Auffahrt mit der Gaislachkogelbahn nicht inkludiert!

Achtung! Man bucht quasi eine Zutrittszeit, daher ist es wichtig die Auffahrt mit ca. 30 Minuten einzuplanen. 

Links zum Thema:

Wer etwas mehr zur Architektur lesen möchte dem sei dieser Link empfohlen:

http://www.arch-omo.at/index.php/portfolio_page/bond-installation-soelden/

Seite von OBERMOSER ARCH-OMO ZT GMBH | ARCHITEKTUR.

Hier gehts zur offiziellen Seite, mit allen nötigen Informationen und Wissenswertem:

http://007elements.soelden.com/urlaub/DE/SD/007/007elements/about/007elements/index.html